Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

Aktuelles, Sitzungen und LEADER-Infobriefe

Die Lokale Aktiongruppe Kelheim e.V. trifft sich in regelmäßigen Abständen zu den LAG-Sitzungen, um über den Einsatz der LEADER-Mittel und über einzelne Projektanträge zu beschließen.

Beschlüsse per Umlaufverfahren während der Corona-Krise

Freitag, 29.05.2020: „Schloss-Stadl Adlhausen – Dorftreff im Labertal“

Beschlussfassung über das Projekt „Schloss-Stadl Adlhausen – Dorftreff im Labertal“ 

Nach Abstimmung per Umlaufverfahren ergeht folgender Beschluss:

Die LAG stimmt dem Projekt „Schloss-Stadl Adlhausen – Dorftreff im Labertal“ unter Vorbehalt antragsgemäß zu. Das LAG-Management wird beauftragt, die notwendigen Schritte zur Antragstellung im Rahmen von LEADER einzuleiten.

Der Beschluss ergeht wie folgt:
Von 21 stimmberechtigten Personen gingen an der Geschäftsstelle 19 Rückmeldungen ein, davon 18 Ja-Stimmen, eine Enthaltung und ohne Gegenstimme.

Herr Herbert Blascheck wurde als 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Langquaid aufgrund Befangenheit vom Wahlverfahren ausgeschlossen.

Weitere Informationen zur Abstimmung siehe Protokolle.

Kurzbeschreibung des Projektes

  • Neubau eines dörflichen Funktionsgebäudes als zentralen Veranstaltungsort für Vereine und Gruppen in der über die letzten Jahre gewachsenen neuen Mitte des Ortes (unmittelbare Nähe: Dorfgemeinschaftshaus, Schlossareal, Spielplatz)
  • Die Funktionalität des Gebäudes steht im Vordergrund: insbesondere sollen optimierte und witterungsunabhängige Rahmenbedingungen für Festveranstaltungen und Freiluftveranstaltungen geschaffen werden, um das schon sehr aktive Dorfleben zu stabilisieren. Das aufwändige Aufstellen von Zelten kann dadurch entfallen.
  • Mit dem Neubau wird gleichzeitig der Vorplatz aufgewertet und vielfältiger nutzbar gemacht, da Feste und Veranstaltungen witterungsunabhängig geplant werden können und entsprechende Lagerflächen bereitstehen.
  • Ebenso soll die Barrierefreiheit (auch des angrenzenden Dorfgemeinschaftshauses) durch eine Hebeplattform verbessert werden.
  • Das Gebäude wird mit einem sehr hohen Anteil an ehrenamtlichem Engagement der Bürger gebaut und im Anschluss betrieben. Dazu wurde ein „Dorfhausausschuss“ in Adlhausen gegründet, bestehend aus 12 Mitgliedern, die die vier Ortsansässigen Vereine (FFW, Kriegerverein, Landjungen und Schützenverein) vertreten. Ortsansässige werden in die Gestaltung der Informationstafeln zur Orts- und Schlossgeschichte sowie zur Natur beitragen. Auch der Tourismusverband im Landkreis Kelheim bringt sich in die Gestaltung ein.

Dienstag, 12.05.2020: Projektauswahl im Umlaufverfahren

Beschlussfassung über Projektauswahl während der Corona-Restriktionen

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Landkreis Kelheim e.V. beschließt, dass wegen des Katastrophenfalls alle Sitzungen bzw. Projektbeschlüsse im Umlaufverfahren erfolgen, solange die Restriktionen aufgrund des Corona-Virus andauern. Damit wird von der Geschäftsordnung für die Lokale Aktionsgruppe Landkreis Kelheim e.V. insofern abgewichen, als dass Projektbeschlüsse im Umlaufverfahren normalerweise nur gestattet sind, sofern die Projekte vorab in einer Sitzung der LAG vorgestellt wurden. Als schriftliche Abstimmung im Umlaufverfahren erkennt die LAG die Rücksendung der ausgefüllten Abstimmungsblätter per E-Mail, per Fax oder per Post an.

Der Beschluss ergeht wie folgt:
Von 22 stimmberechtigten Personen gingen an der Geschäftsstelle 18 Rückmeldungen ein, davon 18 Ja-Stimmen.
Somit erfolgte eine einstimmige Zustimmung zur Projektauswahl im Umlaufverfahren.

Alle aufklappen

Aus der letzten Sitzung

Dienstag, 10. März 2020, 18.00 Uhr in Neustadt a.d. Donau (Storchenwirt / Rathaus), Stadtplatz 1

Begrüßung und Besichtigung des Interaktiven Museums Storchenwirt

Nach der Begrüßung, der Feststellung der form- und fristgerechten Ladung und der Beschlussfähigkeit durch den Vorsitzenden Landrat Martin Neumeyer stellte Bürgermeister Thomas Reimer das LEADER-Projekt Interaktives Museum Storchenwirt in den frisch sanierten Räumlichkeiten vor. Im Anschluss führte Herr Reimer durch das gesamte Gebäude mit seinem beeindruckenden Dachstuhl, in dem ein neuer Veranstaltungsraum zur Verfügung stehen wird. Die Eröffnungsfeier des Museums wird voraussichtlich am 21.04.2020 stattfinden.

Rückblick, Entlastung und Neuwahl

Danach erfolgte der Rückblick durch Klaus Amann und Veronika Preis, LEADER-Geschäftsstelle, insbesondere wurden folgende Inhalte dargestellt:
Der Status/Entwicklungsstand der Einzelprojekte sowie Restmittel im aktuellen Budget.

Die Mitgliederversammlung stimmte im Anschluss dem Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft einstimmig zu. Die anschließende Neuwahl des Vorstands ergab folgende Ergebnisse:

1. Vorsitzender: Landrat Martin Neumeyer

Stellvertreter des  1. Vorsitzenden: Werner Stahl

Beschlüsse zur Verwendung der Restmittel und weiterer Mittel

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden im Hinblick auf die Restmittel und darüber hinausgehende zur Verfügung stehende Mittel folgende Beschlüsse positiv gefasst:

Beschluss 1:

Die Mitgliederversammlung beschließt, vom Finanzplan der Lokalen Entwicklungsstrategie abzuweichen und die aktuell verfügbaren und nicht gebundenen Restmittel zielübergreifend für die Auswahl von Projekten einzusetzen.

Beschluss 2:

Die Mitgliederversammlung beschließt, vom Finanzplan der Lokalen Entwicklungsstrategie abzuweichen und bei Bedarf zusätzliche Mittel zielübergreifend für die Auswahl von Projekten einzusetzen. Dies gilt für Mittel, die der LAG zusätzlich zu ihrem Orientierungsrahmen zugewiesen werden.

Vorstellung und Bewertung neu eingereichter Projektvorschläge

Anschließend erfolgte die Vorstellung und Bewertung neu eingereichter Projektvorschläge anhand der definierten Projektauswahlkriterien. (Hinweis: LAG-Mitglieder, die Projektträger oder Finanzierungspartner sind, werden grundsätzlich von der Beschlussfassung ausgeschlossen.)

Auf der Grundlage der Bewertung anhand der Projektauswahlkriterien ergab sich folgendes Ranking:

Platzierung 1: IKIB - Interkulturelle und interreligiöse Begegnungsstätte Mainburg

Platzierung 2: Leben im Juradorf - Dorfgemeinschaftshaus Otterzhofen

Die Verfügbarkeit der notwendigen LEADER-Mittel gemäß aktuellen Orientierungswerten ist im vollen Umfang für das erstplatzierte Projekt gegeben. Für das zweitplatzierte Projekt reichen die Restmittel nicht mehr aus. Folge: Die Beschlussfassung des zweitpaltzierten Projektes wird mit dem Passus „unter Vorbehalt“ ergänzt. Somit ergeben sich folgende Beschlussfassungen:

Beschluss 1:

Die LAG stimmt dem Projekt „IKIB - Interkulturelle und interreligiöse Begegnungsstätte Mainburg“ antragsgemäß zu. Das LAG-Management wird beauftragt, die notwendigen Schritte zur Antragstellung im Rahmen von LEADER einzuleiten.

Der Beschluss ergeht einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme.

Beschluss 2:

Die LAG stimmt dem Projekt „Leben im Juradorf - Dorfgemeinschaftshaus Otterzhofen“ unter Vorbehalt antragsgemäß zu. Das LAG-Management wird beauftragt, die notwendigen Schritte zur Antragstellung im Rahmen von LEADER einzuleiten.

Der Beschluss ergeht einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme.

Des Weiteren wird das Projekt "Kunsthandwerkerhaus Kelheim - Projektentwicklung" vorgestellt und der Vorschlag zur Projektbewertung diskutiert. Zur Sicherstellung der Einhaltung der 6-Monats-Frist vom Beschluss der LAG bis zur Antragstellung entscheidet sich die LAG für eine Beschlussfassung im Umlaufverfahren nach der bzw. den beschließenden Stadtratssitzung/en und Klärung noch offener organisatorischer Details.

Die LAG bewertet das Projekt (Signal an den Projektträger) auf Grundlage der Projektauswahlkriterien grundsätzlich positiv.

Ausblick und Schließung der Sitzung

Nach einem kurzen Ausblick auf die Aktionen für das Jahr 2020 wurde die Sitzung durch den stellvertretenden Vorsitzenden Werner Stahl um 20:30 Uhr geschlossen.

Alle aufklappen

Protokolle zu LAG-Sitzungen und Umlaufbeschlüsse

Alle aufklappen

Infobriefe

Bleiben Sie auf dem neusten Stand mit dem Leader-Infobrief! Wenn Sie Interesse haben, teilen Sie uns einfach Ihre Email-Adresse mit, wir leiten den Infobrief gerne auch direkt an Sie weiter.

Alle aufklappen