Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

Bunte Bauernwiesen - Bunte Bauernäcker erfolgreich abgeschlossen

Einsaat_Pötzmes_ 23-04-2021(17).JPG

Meldung vom 28.04.2021 Mit der Umwandlung eines Hopfengartens zur insektenreichen Streuobstwiese endet das NATÜRLICH BAYERN Projekt "Bunte Bauernwiesen - Bunte Bauernäcker" im Landkreis Kelheim.

Hier geht's zur Darstellung unserer Projektflächen 

VöF schließt Insektenschutzprojekt
„Bunte Bauernwiesen - Bunte Bauernäcker“ erfolgreich ab

Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF wertete 21 Flächen im Landkreis Kelheim

im Zuge des Projektes „Bunte Bauernwiesen – Bunte Bauernäcker“ insektenfreundlich auf. Mit dem Projekt bot der VöF interessierten Landbewirtschaftenden die Möglichkeit die Artenvielfalt auf extensiv genutzten artenarmen Wiesen oder Äckern mit regional gewonnenem Saat- oder Mahdgut zu erhöhen um für heimische Insekten bessere Lebensräume zu schaffen. Gefördert wurde das Projekt durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen der Initiative „NATÜRLICH BAYERN“ vom Deutschen Verband für Landschaftspflege, bei der insgesamt 30 Landschaftspflegeverbände in ganz Bayern Insektenlebensräume schaffen, vermehren und verbessern.

Während der zweijährigen Projektlaufzeit konnten auf 16 Flächen Maßnahmen zur Artenanreicherung von Wiesen durchgeführt werden, darunter streifenweise Mahdgutübertragungen, Zwischensaaten und Neueinsaaten. Auf fünf extensiv bewirtschafteten Äckern konnten außerdem regional gesammelte besonders seltene Ackerwildkrautsamen ausgesät werden. Zudem fanden zahlreiche Beratungsgespräche statt, bei denen Landbewirtschaftende und FlächeneigentümerInnen über eine insektenfreundliche Flächenbewirtschaftung informiert wurden. Was genau auf welcher Fläche wie durchgeführt wurde und welche Erfolge oder Schwierigkeiten auftraten ist auf der Homepage des Landschaftspflegeverbands unter www.voef.de zu sehen. „Wir wollen mit der transparenten Darstellung unserer Arbeit weitere Bewirtschaftende für eine Artenanreicherung auf extensiv genutzten Flächen gewinnen, denn diese Thematik wird uns zukünftig weiterhin mit wachsender Bedeutung beschäftigen“, so Klaus Amann, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands.

Zum Abschluss des Projektes „Bunte Bauernwiesen – Bunte Bauernäcker“ wurde in der Gemeinde Attenhofen eine besondere Fläche im Beisein von Martin Neumeyer, Landrat und VöF-Vorsitzender und VöF-Geschäftsführer Klaus Amann angesät, denn die Fruchtfolge Hopfen – Streuobstwiese ist vermutlich eine Rarität in der Hallertau. „Dieses weitere, sehr erfreuliche private Naturschutzprojekt hier in Pötzmes zeigt, dass sich mit Unterstützung unseres Landschaftspflegeverbands nicht nur die Kommunen, sondern auch immer mehr Privatpersonen und Landwirte für den Artenschutz einsetzen. Der Familie Wimmer aus Pötzmes und allen weiteren TeilnehmerInnen des Projektes möchte ich für dieses beispielhafte Engagement herzlich danken“, so Landrat Martin Neumeyer.