Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V. Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.

Biberpelz und Bisonschnitzer

bis Uhr

Wanderung zum Höhlentier des Jahres 2020: Die Mauerassel
Kategorien: Wanderung

Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende archäologisch-naturkundliche Zeitreise zu vorzeitlichen Kultstätten, geheimnisvollen Höhlen und deren Bewohnern im Unteren Altmühltal. Besuchen Sie mit uns den imposanten Felskomplex der „Schellnecker Wänd“ und erfahren Sie, welche Opferrituale hier vollzogen wurden. Hören Sie Näheres über eine ungewöhnliche Bestattung und die Lagerplätze der steinzeitlichen Jäger und Sammler. Die Klausenhöhlen, vor 50.000 Jahren schon vom Neandertaler bewohnt, dienen heute vielen Höhlentieren, z.B. dem Höhlentier des Jahres, der Mauerassel als Unterschlupf.

Auf unserer Tour begleitet uns eine der einzigartigsten Landschaften Europas: Welche Lebensräume gibt es? Hochspezialisierte Pflanzen und seltene Tiere begegnen uns entlang der Strecke. Besuchen Sie herausragende archäologische Fundplätze und lernen Sie dabei die ersten Künstler im Altmühltal kennen. Machen Sie eine Wanderung entlang des Main-Donau-Kanals im romantischen Altmühltal mit wundervollen Aussichten auf die Burgruine Randeck und das malerische Essing.


Treffpunkt: Kelheim-Gronsdorf, am Keltentor (APA-Station)
Leitung: Dr. Bernd Sorcan, Archäologe und Franziska Jäger, Gebietsbetreuerin Weltenburger Enge
Preise: Erw. 3,00 €, Kinder ab 6 J. 1,50 € (für Rückfahrt nach Kelheim bestehen folgende Möglichkeiten: mit VLK Bus ab Essing Holzbrücke – Kelheim/Gronsdorfer Hang oder mit Schiff ab Anleger Essing, bitte Geld für Rückfahrt bereithalten!)
Anmeldung: bis 28.05. unter 09441/207-7324
Hinweis: Bitte auf festes Schuhwerk achten und Taschenlampe mitbringen!